Was fühle ich denn da - bin das wirklich ich?

Warum bin ich so durcheinander?

Hin und wieder gelingt es mir nicht so gut, bei mir zu bleiben und mich selbst gut zu spüren - zum Beispiel wenn ich in einem Umfeld bin, in dem Menschen starke Gefühle haben, diese aber nicht ausdrücken.

In der momentanen Situation haben sehr viele Leute sehr heftige Gefühle und wir dürfen nicht unterschätzen, dass das für uns möglicherweise spürbar ist.

Wenn du sehr feinfühlig bist, betrifft es dich ziemlich sicher.

Was ich in mir wahrnehme, muss nicht meins sein

Jede und jeder ist da ein wenig anders gestrickt, aber grundsätzlich ist der Mensch dazu in der Lage, die Gefühle anderer Menschen (oder auch von Tieren) zu fühlen.

Wir wachsen in dem Glauben auf, dass alles, was wir in unserem Körper fühlen, zu uns selbst gehört. Das stimmt so nicht… denke nur an das Gehör: du hörst den Ton oder das Geräusch, welches außerhalb von dir erzeugt wird im Inneren deines Ohres.

Unser Wahrnehmungsorgan für Gefühle ist der Körper

So ähnlich ist es auch mit Gefühlen (und sogar Gedanken) von anderen Menschen. 

Unser Wahrnehmungssystem ist darauf ausgerichtet, die Gefühle unserer Mitmenschen zu spüren, um uns das Zusammenleben zu erleichtern. Das Wahrnehmungsorgan für Gefühle ist unser Körper - deshalb fühlen wir die Gefühle anderer in unserem Körper.

Was unter Umständen daran schwierig werden könnte, ist die Unterscheidung dessen, was meins ist und was von außen kommt.

Bewusstsein bringt Klarheit

Wenn ich mir dessen bewusst bin, dass nicht alles, was ich spüre oder fühle auch meins ist, habe ich schon einen großen Schritt in Richtung Freiheit getan! Alleine das Wissen darum kann den Nebel der Verwirrung wegblasen wie ein frischer Wind.

Wie komme ich wieder in meine Mitte?

Um erneut in die eigene Mitte zu kommen, ist es hilfreich, den eigenen Körper wieder besser zu spüren.

Dabei kann dir die Übung "Körper Spüren" und andere körperorientierte Tätigkeiten helfen.

Manchmal ist es sehr hilfreich, sich Hände und Gesicht zu waschen, sich kurz zu schütteln, einfach nur den Platz zu wechseln, zu Musik zu tanzen, Sport zu machen, etc.

Gerne begleite ich dich dabei, wieder in deine Mitte zu kommen, wenn du diese einmal verloren hast. 

Mein Ziel ist dabei, dich wieder in deine Handlungsfähigkeit zu bringen. Du lernst auch, wie du dich in schwierigen Situation in Zukunft gut selbst unterstützen kannst, wieder gut mit dir selbst verbunden zu sein.

Termine per Skype, FaceTime oder Signal Video-Anruf

Auch in dieser momentanen - sehr ungewöhnlichen - Situation ist es möglich, dich von mir energetisch begleiten zu lassen. 

Wir vereinbaren einfach eine Sitzung per Skype, FaceTime oder Signal Video-Anruf.

Nähere Informationen dazu findest du auf der Willkommens-Seite.

Kontaktiere mich

Um einen Termin mit mir zu vereinbaren schreibe mir einfach, oder rufe mich an!

 

zum Kontaktformular

 

so erreichst du mich

Alles Liebe, mach's gut und halt' die Ohren steif!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Persönliche Termine sind wieder möglich!

Ich biete jedoch nach wie vor auch Termine per Skype, FaceTime oder Signal-Videoanruf an.

Blog-Übersicht:

Frühling: Buschwindröschen; Foto: Irene Arbeithuber
Sommer: Wasser und Prachtlibelle; Foto: Irene Arbeithuber
Herbst: Laub; Foto: Irene Arbeithuber
Winter: Eiskristalle; Foto Irene Arbeithuber