Spiritualität im Alltag leben - Übungen zur Schwingungserhöhung

Dieser Artikel ist für euch geschrieben, die ihr den Wunsch habt, eure Spiritualität im Alltag zu leben. Ich hatte den Impuls, euch heute praktische Übungen und Hilfen für den Alltag mitzugeben.

 

Sehr oft wird in spirituellen oder esotherischen Kreisen davon gesprochen, dass es notwendig sei, die eigene Schwingung zu erhöhen. 

Ich gebe euch hier zwei Übungen, die dabei helfen, das ganz bewusst zu tun.

Diese Anleitungen stammen aus Channelings für Klientinnen; ich habe sie kurz zusammengefasst:

 

Schwingungserhöhung 1

Wie du von einer niederen Schwingung in eine mittlere kommst. 

Oder: von Traurigkeit, Schmerz, Wut, Stress, Angst,... - zum Gefühl, dass es halbwegs in Ordnung ist, wie es ist.

 

1. Schritt:

Nimm dir ein paar Augenblicke für dich selbst und suche einen ruhigen Raum oder die Natur auf. Wenn es nicht anders geht, ziehe dich für ein paar Minuten ins Bad oder die Toilette zurück.

 

2. Schritt:

Stelle fest, wie es dir geht, fühle deinen Körper und deine Emotionen, wie sie im Moment sind. 

 

3. Schritt:

Nimm das, was jetzt da ist, so gut es geht, an. Sag ja zu deinen Emotionen, zu deinem körperlichen Empfinden und zu allem, was du jetzt wahrnimmst.

 

4. Schritt:

Frage dich, was dir jetzt gut tun würde. Brauchst du Trost, Liebe, einen Rat, Kraft, eine Umarmung, eine bestimmte Farbe, Wärme, Licht, ...? Was könnten dein Schutzengel, dein Krafttier oder andere Begleiter aus der geistigen Welt dir jetzt geben, damit es dir besser geht?

 

5. Schritt:

Bitte darum!

Nur wenn du um Unterstützung oder Hilfe bittest, kannst du sie erhalten.

 

6. Schritt:

Mache dich bereit, zu empfangen. Öffne dich, für das, was dir gegeben wird. 

Sei dir ganz sicher; dir wird geholfen, denn du hast um Hilfe gebeten. Deine geistigen Begleiter freuen sich, dass sie etwas für dich tun können.

 

7. Schritt: 

Nachdem du gut durchgeatmet hast und wieder in deinen Alltag zurückgekehrt bist, erinnere dich ein paar Mal daran, offen zu bleiben für die Hilfe, die du erhältst.

 

Schwingungserhöhung 2

Wie du von einer mittleren in eine hohe Schwingung kommst.

Oder: Von dem Gefühl, dass es halbwegs in Ordnung ist, wie es ist - zu Freude Liebe und Glücklichsein.

 

1. Schritt:

Nimm dir ein paar Augenblicke für dich selbst und suche einen ruhigen Raum oder die Natur auf. 

 

2. Schritt:

Rufe dir eine Situation ins Gedächtnis, in der du glücklich warst und Freude und Liebe empfunden hast.

 

3. Schritt:

Versetze dich ganz in diese Situation und fühle, wie du Glück, Freude und Liebe wahrnimmst.

 

4. Schritt:

Wie fühlt sich Liebe, Freude und Glück an? Was empfindet dein Körper? Nimmst du Farben, Bilder, Gerüche, Geräusche, Berührungen oder sonstige Empfindungen wahr?

 

5. Schritt:

Entscheide dich ganz bewusst, JETZT Glück, Freude, Liebe etc. zu empfinden. 

Öffne dich, mache dich weit und lass Raum entstehen in deinem Inneren.

Stell dir vor, wie diese hohen Schwingungen in dir und um dich sind - 

ATME Liebe, Freude und Glück und SEI Liebe Freude und Glück.

 

 

Viel Spaß beim Üben!

Alles Liebe!

 

Irene

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Blog-Übersicht:

Frühling: Buschwindröschen; Foto: Irene Arbeithuber
Sommer: Wasser und Prachtlibelle; Foto: Irene Arbeithuber
Herbst: Laub; Foto: Irene Arbeithuber
Winter: Eiskristalle; Foto Irene Arbeithuber