Hilfreiche Übungen: Schwerkraft spüren - eine schnelle Erdungsübung für Zwischendurch

Wozu diese Übung dient:

• gibt Sicherheit und Orientierung

• erdet dich

• beruhigt 

• hilft dabei, wieder in die eigene Mitte zu kommen

• ideal für Zwischendurch oder auch vor dem Einschlafen

• bringt dich ins Hier-und-Jetzt

• kann deine Achtsamkeit im Alltag fördern

Was du für diese Übung benötigst:

• nur ein wenig Zeit und Ruhe

Wie führst du diese Übung durch:

Konzentriere dich für 1 bis 3 Minuten (wenn gewünscht auch länger) auf die Empfindung, welche die Schwerkraft in deinem Körper auslöst: 

 

Beim Stehen die Berührung der Fußsohlen auf dem Boden, 

oder beim Sitzen die Berührung des Sessels am Körper und der Fußsohlen auf dem Boden,

oder beim Liegen die Berührung der Matte / der Matratze / des Bodens am Körper.

 

Sei dir dessen bewusst, dass du getragen, gehalten oder gestützt wirst und lass dich ganz darauf ein.

 

Atme dabei ruhig und entspannt in den Bauch.

Für Geübte:

Wenn du diese Übung bereits öfter geübt hast, kannst du sie auch ausführen, während du anderen Tätigkeiten nachgehst.


Beispiele:

Du spürst bei einem Spaziergang jedesmal wenn du den Fuß auf dem Boden aufsetzt die Berührungsempfindung in deiner Fußsohle.

Während du in einem Buch liest, spürst du die Empfindung, die der Sessel an deinem Körper durch die Schwerkraft auslöst.
Beim Geschirrspülen spürst du gleichzeitig deine Fußsohlen auf dem Boden.
...


Diese einfache Übung kann dir so dabei helfen, mehr Achtsamkeit und Präsenz in deinen Alltag zu bringen.

Persönliche Termine sind möglich!

Dienstleistungen, welche "nicht körpernahe Dienstleistungen" sind, dürfen erbracht werden.

Ich biete jedoch nach wie vor auch Termine per Skype, FaceTime oder Signal-Videoanruf an.

Blog-Übersicht:

Frühling: Buschwindröschen; Foto: Irene Arbeithuber
Sommer: Wasser und Prachtlibelle; Foto: Irene Arbeithuber
Herbst: Laub; Foto: Irene Arbeithuber
Winter: Eiskristalle; Foto Irene Arbeithuber