Die türkise Flamme

Seit einiger Zeit trage ich sehr gerne türkise Kleidung. Ich fühle einfach, dass mir diese Farbe irgendwie gut tut.

 

Heute aber kam beim geistigen Arbeiten mit einer lieben Freundin die türkise Flamme zu mir. Sie war plötzlich da, drängelte sich förmlich auf, wollte unbedingt mithelfen...

 

Ich empfinde die Lichtqualität der türkisen Flamme als sehr erhebend und als große Hilfe, wenn Altes losgelassen und Neues angenommen werden will.

Alles Alte, Überholte, nicht mehr Dienliche (das im Moment bereit ist, sich zu lösen) wird von der türkisen Flamme verbrannt und auch bis zum letzten "Bröselchen" aufgespürt.

- Und gleichzeitig wird in die entstandene Leere das Türkis als Qualität der neuen Zeit eingebracht.

Alle Materie - insbesondere unser Körper und Kristalle - kann damit neu "programmiert" bzw. informiert werden.

 

Grundsätzlich ist es wichtig, loslassen nicht als "Loswerden wollen" zu sehen, sondern zuerst anzunehmen und bejahend zu fühlen, was IST.

 

Wenn du deutlich spürst, dass du bereit bist, alte Denk- und Verhaltensmuster aufzugeben und dir dabei Unterstützung wünschst, dann rufe die türkise Flamme zu dir uns lasse "es" ganz einfach geschehen. Es ist nichts zu tun, nimm einfach die Gnade an, dass sich lösen darf, was nicht mehr der jetzigen Zeitqualität entspricht...

 

Viel Freude beim Annehmen und Loslassen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Skype, FaceTime, Signal-Videoanruf

Ich biete Termine per Skype, FaceTime oder Signal-Videoanruf an.

Falls du Skype noch nicht auf deinem Handy oder Computer installiert hast, kannst du es hier kostenlos downloaden.

FaceTime kann mit iPhones, iPads und Mac Computern genutzt werden und ist bereits vorinstalliert.

Signal ist ein Messenger, der ähnlich wie WhatsApp funktioniert, jedoch Ende-zu-Ende verschlüsselt ist und den Datenschutzrichtlinien entspricht. Mit der Version für Mobiltelefone können auch Video-Anrufe getätigt werden. Signal kannst du hier kostenlos downloaden.

Blog-Übersicht:

Frühling: Buschwindröschen; Foto: Irene Arbeithuber
Sommer: Wasser und Prachtlibelle; Foto: Irene Arbeithuber
Herbst: Laub; Foto: Irene Arbeithuber
Winter: Eiskristalle; Foto Irene Arbeithuber